madebymade befindet sich in der Bauphase der ersten modularen und skalierbaren Insektenzuchtanlage weltweit. Dafür braucht es ein überzeugendes Konzept und ein Team, was dahintersteht. In diesem Jahr kamen einige neue Mitarbeitende hinzu und wir haben unsere ersten Praktikanten begrüßt. Wir freuen uns, neugierige Menschen aus verschiedenen Bereichen anzuziehen und zu begeistern. Seit der Gründung im Jahr 2017 hat sich sehr viel getan – was in diesem Video gezeigt wird. Viel Spaß dabei!

Wir haben das Glück, dass wir trotz COVID-19 nicht zu sehr eingeschränkt sind und weiterarbeiten können. Obwohl unser Team bereits sehr stark gewachsen ist hat es noch immer eine überschaubare Größe, sodass einige wenige Menschen mit Abstand vor Ort seien dürfen. Der Großteil des Teams ist im Home office, und gleichzeitig wird die Bauphase immer spannender. Wir begrüßen unser neues Teammitglied: Unseren Gabelstapler “Gabi”!

Angefangen hat alles in einer Garage im Norden von Leipzig. Wir, die Gründer Kai Hempel, Henrik Reichstein und Dr. Jonas Finck, hatten die Vision einer nachhaltigen Quelle von tierischen Proteinen für die Futtermittelindustrie.

Durch die Daten aus der Garage konnten wir ein Technologiestipendium der SAB beantragen und damit beginnen, den sog. Proof of Concept unseres Businessplans umzusetzen. Durch die Beteiligung eines regionalen Investors, der Golzern Holding GmbH, war die Finanzierung der Pre Seed Phase an der neu gegründeten madebymade GmbH gesichert. Am neuen Standort südlich von Leipzig entwickelten wir zusammen mit starken Partnern den ersten Abschnitt unserer Pilotanlage; der Umbau eines ehemaligen Pelletierwerkes zu einer modernen Insektenzuchtanlage begann ab März 2018. Anfang 2020 kam außerdem die KAURI CAB GmbH als Investor dazu. Unseren aktuellen Baufortschritt kannst du unter Aktuelles verfolgen.

Entscheidendes Merkmal unserer Anlage ist der modulare Aufbau basierend auf Schiffscontainern. Mehr Informationen dazu findest du im Bereich Anlagen Entwicklung

Nach dem erfolgreichen Erbringen des Proof of Concept geht es jetzt in die nächste Bauphase. Wir skalieren direkt am Standort auf industriellen Maßstab. Möglich ist dies durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Investoren, unserer Hausbank, verschiedenen Förderungen der SAB und dem Life Programm der EU und natürlich dem unermüdlichen Einsatz unseres schnell wachsenden Teams.

Für große Pläne braucht es ein starkes Team! Wenn du dich angesprochen fühlst melde dich doch einfach mal bei uns.

Wir von der madebymade GmbH haben uns als Ziel gesetzt, unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit mit einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft zu erreichen. Insektenprotein als alternative und regionale Proteinquelle ist ein Baustein für die Reduktion von Treibhausgasen und damit für eine bessere und umweltfreundliche Zukunft. Unsere gesamte Produktion läuft daher auf 100% Ökostrom. Des weiteren ist unser verwendetes Flüssiggas klimaneutral, da es durch Klimaschutzzertifikate kompensiert wird.

Mit unserem Ziel „5-4-3“ möchten wir in den nächsten 5 Jahren 4 weitere Anlagen in 3 Ländern errichten, um den Impact weiter zu erhöhen. Nach der Notwendigkeit vorhandenen Problemen mit neuen Ideen entgegenzutreten, steht die Wirtschaftlichkeit und Verlässlichkeit der madebymade GmbH sowohl für unsere Angestellten, als auch für unsere Kunden und Lieferanten an oberster Stelle. Wir haben das Ziel, jeden Tag besser zu werden, um auch in Zukunft mit motivierten und zufriedenen Partnern die Welt ein Stück mitzugestalten.

 Als Ideengeber und Geschäftsführer der madebymade GmbH stehen wir zu 100% hinter unserer Idee.

Kai Hempel / Dr. Jonas Finck
Unser aktuelles Team

Die Erschließung alternativer Proteinquellen für die menschliche und tierische Ernährung sind notwendig, um den stetig wachsenden Bedarf an Proteinen zu decken. Insekten bieten eine hochvorragende Alternative zu konventionellen Proteinquellen, wie z.B. Fischmehl und Soja und können klimafreundlich, platz- und ressourceneffizient produziert werden.  

Welche Insekten verwendet Ihr?

Die Schwarze Soldatenfliege

Die schwarze Soldatenfliege oder Black Soldier Fly (BSF) ist aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften sehr gut für die Herstellung von Proteinen geeignet. Das Besondere ist ihr breites Futterspektrum auf das die Larven gezüchtet werden können. Diese nicht invasive Art überträgt keine Krankheiten und zeichnet sich durch hohe Futterverwertungseffizienz und schnelle Reproduktionszyklen aus. Unsere Zucht erfolgt in alten, ungenutzten Lagerhallen. Wir benötigen daher kein fruchtbares Ackerland, außerdem verwenden wir organische Reststoffe, die nicht direkt oder indirekt in Konkurrenz zur menschlichen Ernährung stehen.

Wo finde ich euch?

Unsere aktuelle Produktionsanlage befindet sich bei Pegau  OT Thesau, südlich von Leipzig.

Ganz genau:

madebymade GmbH
Löbener Weg 7
04523 Pegau OT Thesau

Kann ich vorbeikommen und die Anlage besichtigen?

Ohne Voranmeldung ist das leider nicht möglich, aber ihr könnt uns gerne eine E-Mail schreiben oder anrufen, um euren Wunsch zu äußern. Wenn wir euer Anliegen kennen, stimmen wir dann ggf. einen Termin mit euch ab.

Woher kommen die Insekten, die ihr benutzt?

Wir ziehen die Larven der Schwarzen Soldatenfliege hier selbst vor Ort auf. Der gesamte Reproduktionszyklus wird bei uns vor Ort abgedeckt und vom Ei bis zur Fliege komplett hier in Sachsen gezüchtet.

Können Menschen das Proteinmehl auch verzehren?

Ja, das ist theoretisch möglich. Der Verzehr von Insekten ist in anderen Kulturen der Erde wie z.B. in Mexiko und Thailand alltäglich, jedoch selten in der Form von Mehl, sondern eher als ganzes Insekt. Insektenmehl selbst kann beispielsweise auch zum Backen verwendet werden. Wir hoffen, dass die generelle Akzeptanz des Verzehrs von Insekten in Zukunft ansteigt. Unsere Zuchtanlage dient aktuell allerdings ausschließlich der Zucht von Futterinsekten. In Zukunft ist eine Produktion für die Lebensmittelindustrie denkbar, wenn die Nachfrage und Akzeptanz steigen.

Werden Chemikalien in eurer Produktion benutzt? Inwiefern kann man euer Produkt als „biologisch“ bezeichnen?

Nein, es werden keine Chemikalien für die Produktion verwendet. Nach der Produktion müssen einige Arbeitsmittel desinfiziert werden, das trägt zur Produktionssicherheit bei und ist gesetzlich vorgeschrieben. Unser Ansatz ist, dass wir alle Prozesse bei der madebymade GmbH so nachhaltig und umweltschonend wie möglich gestalten wollen. Eine „Bio“- Zertifizierung für unsere Produkte haben wir aktuell noch nicht, da dort viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden müssen. Die gesetzlichen Zulassungen sind natürlich vorhanden.

Kann man bei Euch mitmachen?

Klar! Schau einfach mal auf unserer Job-Seite vorbei.

Unsere Anlage zur Verwertung von organischen Reststoffen und zur nachhaltigen Produktion von tierischen Proteinen zeichnet sich in besonderem Maße durch Ihre modulare Bauweise aus. Das Konzept der Modularität hat bei der Entwicklung unserer Anlage oberste Priorität und wurde bereits in unserer Pilotanlage erfolgreich angewandt. Ein modulares Anlagendesign ist in der Lage die verschiedenen Produktionsschritte räumlich zu trennen und beliebig zu skalieren.

Durch standardisierte Module kann die Größe der Anlage je nach Gegebenheiten variabel angepasst, Planungskosten verringert und die Bauzeit verkürzt werden. Die auf Schiffscontainern basierende Bauweise ermöglicht ein weltweites Einsatzspektrum unseres Anlagenkonzeptes bei geringen Transportkosten. Diese hohe Standortflexibilität wird durch eine innovative Konstruktion und die Auswahl bewährter Technik aus Industrie und Landwirtschaft unterstützt. Dadurch gewährleisten wir hohe Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Standortunabhängigkeit.

Die notwendige Produktivität und damit die Wirtschaftlichkeit unserer Anlage wird durch eine Mindestgröße der Anlage vorgegeben. Die Mindestgröße beinhaltet alle zur Zucht und Verarbeitung benötigten Module mit einem Platzbedarf von ca. 2500m². Dabei erlaubt unser modulares Konzept zu jedem Zeitpunkt eine einfache und schnelle Skalierung. Eine kleinere Anlage und damit verbundene Produktionsmenge sind nach unseren aktuellen Berechnungen zum heutigen Zeitpunkt unwirtschaftlich.

Die Flexibilität der Anlage wurde auch bei der Planung unserer Automatisierung berücksichtigt. Daher können wir unsere Anlagen je nach Wunsch und Aufstellungsort mit unterschiedlichen Automatisierungsstufen liefern. Von einer geringen Automatisierungsstufe mit höherem Arbeitskräftebedarf bis zu einer hohen Automatisierungsstufe mit geringem Arbeitskräftebedarf. 

Bei der Entwicklung von Anlagen legen wir großen Wert auf hohe Produktionssicherheit, einfache Bedienung und hohen Arbeitsschutz. Mit diesen Ansprüchen errichten wir standortunabhängige, zuverlässige und robuste Anlagen, die weltweit betrieben werden können.

Der Bau unserer ersten modularen industriellen Insektenzuchtanlage wird Ende diesen Jahres fertiggestellt. Unsere Fortschritte sowie den aktuellen Stand kannst du dir unter Aktuelles anschauen.

Wir liefern nachhaltig und regional hergestellte tierische Eiweiße in Form von Proteinpulver. Diese sind für die Futterherstellung für Heimtiere nach der Zulassungsnummer DE14729013413 geeignet. Außerdem können unsere getrockneten Larven sowie die extrahierten Fette und Öle z.B. als Wildvogelfutter sowie zur Zoo- und Heimtierfütterung verwendet werden. Unsere lebenden Larven sind ein besonderer Leckerbissen z.B. für Igel, Bartagamen, Schildkröten und andere Reptilien, aber auch für die heimischen Hühner und Singvögel. Lebende sowie getrocknete Larven kannst du direkt bei uns bestellen. Diese schicken wir anschließend per DHL Versand direkt zu dir. Die Mindestbestellmenge beträgt bei all unseren Produkten 1 kg. Wir freuen uns über deine Kontaktaufnahme.

Lebende Larven

Unsere Larven überzeugen durch eine gesunde gelbliche Farbe und eine Größe von bis zu 2cm. Sie sind außerordentlich robust und können, wenn bei niedrigen Temperaturen gelagert, mehrere Tage aufbewahrt werden. Mit der Zeit und bei entsprechenden Temperaturen werden die Larven dunkel und beginnen damit sich zu verpuppen. Nach einigen Tagen schlüpfen daraus lebende schwarze Soldatenfliegen. Sollten die Tiere im Warmen gelagert werden empfiehlt sich eine geschlossene Box. Eine weiterführende Fütterung ist nicht notwendig, weder die der Larven noch der geschlüpften Fliegen. Unsere lebenden Larven kannst du auch in unserem eBay Shop bestellen.

Getrocknete Larven

Im Vergleich zu lebendigen Larven sind getrocknete Larven leicht zu transportieren und deutlich länger haltbar. Sie beinhalten das gesamte Spektrum an Fetten und Ölen und könnten leicht in sogenannten Big Bags gelagert und transportiert werden. Natürlich sind auch kleinere Mengen möglich. Insbesondere unsere heimischen Vögel finden Gefallen an den kleinen Leckerbissen. 

Proteinmehl

Das Proteinmehl ist das Zielprodukt von madebymade. Es entsteht bei der Pressung der getrockneten Larven und besitzt eine mehlartige Konsistenz mit einem angestrebten Proteingehalt von über 40 % und einem Restfettgehalt von weniger als 8 %. Das dunkle Proteinmehl besitzt im Geruch eine leicht nussige Note und enthält wichtige essentielle Aminosäuren. Durch die Verarbeitung ist Proteinmehl den Eigenschaften von Fischmehl sehr ähnlich und kann vielseitig in der Futtermittelindustrie eingesetzt werden.

Fette und Öle

Neben dem Proteinmehl entstehen bei der Pressung wertvolle Lipide. Eine Fettsäureanalyse unserer Larven ergab, dass 30% der Fettsäuren ungesättigt sind und damit den in der Ernährungsindustrie sogenannten „guten“ Fetten zugeordnet werden können. Von diesen 30 % sind 10 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die als besonders wertvoll angesehen werden. Der Schmelzpunkt dieses dunkelbraunen Fettes liegt bei 40°C. Es versprüht, ähnlich wie Proteinmehl, eine leichte und angenehm nussige Note.

Substrat / Dünger

Die Ausscheidungen der von uns gezüchteten Larven haben außergewöhnliche Eigenschaften. Im Gegensatz zu üblichen Tierausscheidungen ist das Substrat der Larven eher trocken und beinahe geruchlos. madebymade ist zugelassen als Hersteller von organischem Düngemittel und Bodenverbesserungsmittel (Kategorie 2 – Gülle von Hermetia illucens – Larven) mit der Zulassungsnummer DE 14 729 0130 23. Bei der Entstehung werden deutlich weniger klimaschädliche Treibhausgase freigesetzt als z.B. bei einer klassischen Kompostierung. Es sind keine giftigen Stoffe oder Schwermetalle vorhanden. Erste Tests zeigen, dass Gemüsepflanzen besonders gut auf unseren Bodenverbesserer reagieren. In Gebieten mit schwachen Böden können wir durch unsere Kreislaufwirtschaft einen echten Mehrwert zur Lebensmittelsicherung erbringen. In heimischen Gefilden ist die 100% Nachhaltigkeit der Erde für jeden überzeugten Gärtner ein echter Mehrwert. 

Unsere Larven sind hervorragende Verwerter von beinahe allen organischen Reststoffen. Viele Reststoffe aus dem Handel oder der Industrie können nicht mehr verwendet werden, wie beispielsweise als Futtermittel für Nutztiere wie Hühner, und werden oft leider garnicht mehr genutzt. Sie landen größtenteils auf Deponien, vielleicht sogar Komposthaufen, bestenfalls in Biogasanlagen. Da die Larven der Schwarzen Soldatenfliege genau diese Reststoffe noch verwerten können, entsteht auf diese Weise eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.

Wenn auch du Verwertung finden möchtest für deine anfallenden Reststoffe kontaktiere uns gern. Wir werden gemeinsam die rechtlichen Möglichkeiten erarbeiten und ein Konzept für die Verwertung erstellen.