Unter diesem Link kannst du dir den LIFE Erfahrungsbericht von unserem Geschäftsführer Kai Hempel anschauen. In Kooperation mit der ZUG gGmbH geht es hierbei um Unterstützung neuer Antragstellenden für dieses Programm. Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) als Dienstleisterin inhaltlich und administrativ bei der Umsetzung von Förderprogrammen und Projekten, wie zum Beispiel LIFE. Wir bedanken uns bei der ZUG gGmbH und hoffen, dieses Interview gibt wertvolle Tips und Tricks!

Herzlichen Glückwunsch an Max Greiner! In seinem Projekt beschäftigte er sich mit dem Stoffkreislauf von Chitosan aus dem Exoskelett unserer Fliegen. Hiermit gewann der Student an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle den kreativen Landeswettbewerb BESTFORM als „Vision des Jahres“. Seine Idee, ein Brillengestell aus unserem Biokunststoff herzustellen, überzeugte die Jury: „ein faszinierender Kreislauf, bei dem ein sehr nachhaltiges Material eingesetzt, die lokale Bindung und Skalierbarkeit auf viele Bereiche geachtet wird“. Den kompletten Artikel findest du hier.

Gewonnen! Wir wurden als “Best EU backed sustainability startup” aus über 1000 europäischen Start-ups ausgezeichnet, indem wir vor über 100 internationalen Investoren gepitcht haben. Wir bedanken uns bei der Jury, bestehend aus 3 hochkarätigen Venture-Capital-Professionals, und Dealflow.eu. Mit dieser Auszeichnung erhalten wir finanzielle Unterstützung durch das Dealflow.eu Venture Building Team, um als Unternehmen weiter zu wachsen. Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Preis als erstes LIFE-Projekt erhalten haben. Damit wurden Europas innovativste Nachhaltigkeits-Start-ups in der Frühphase ausgezeichnet, die ein immenses Scale-up-Potenzial haben. Herzlichen Glückwunsch auch an die beiden anderen Gewinner, Teraloop Oy und Enerpoly!

Was unser Gründer Kai Hempel nach seinem Studium ursprünglich vorhatte und wie ihn das zusammen mit Dr. Jonas Finck zu unserer Insektenzucht gebracht hat, erfahrt ihr in diesem 5-minütigen Podcast von Hartmut Schade in Zusammenarbeit mit dem MDR . Vielen Dank für diesen aus unserer Sicht sehr gelungenen Podcast! Zusätzlich gibt es noch eine Hand voll Informationen zum Nachlesen. Außerdem könnt ihr euch diesen Beitrag auch im Deutschlandradio anhören. Wir hoffen, ihr habt genauso viel Freude beim Reinhören wie wir.

In der Beitragsreihe Genial Sächsisch der Sächsischen Zeitung werden Ideen vorgestellt, welche das Leben verbessern. Neben Naturkosmetik und einem Kochroboter ist uns der 6. Teil der Serie gewidmet, denn unsere regionale und ressourcenschonende Tierfutterproduktion hat einen nachhaltig positiven Einfluss auf die Umwelt. Dieser Impact kann durch den modularen Bau unserer Anlage beliebig oft wiederholt werden. Von Sachsen aus in die ganze Welt! Wir bedanken uns für die Mühe von Sven Heitkamp, Autor des Artikels, sowie Sebastian Willnow, Fotograf des Artikels.

Im vergangenen November haben wir den KfW Award Gründen 2020 für das Bundesland Sachsen gewonnen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und den dazugehörigen n-tv Beitrag, welchen ihr euch über diesen Artikel anschauen könnt. Im Video bekommt ihr Einblicke in unsere Produktion und unseren Standort. Vielen Dank an die KfW Förderbank, Carmen Vallero und Jonas Wrensch für diesen super Beitrag.

Wir bedanken uns bei Eva Piepenbrock, Redaktionsleiterin beim f3 Magazin. Sie besuchte uns Anfang diesen Jahres und herauskam ein sehr lesenswerter und spannender Artikel über uns inklusive dieser schematischen Darstellung unserer Module. Hier erkennst du die einzelnen Arbeitsschritte unserer Produktion. Die Insektenzucht ist sehr innovativ und wir sehen uns als Vorreiter in diesem Feld. Daher freuen wir uns sehr über diese Grafik, welche sehr deutlich zeigt, was wir machen, und vor allem wie wir das genau machen. Unsere Produktion und die einzelnen Arbeitsschritte zu erklären ist durchaus eine komplexe Aufgabe, die mit dieser Darstellung gemeistert wurde! Zugang zum vollen Artikel unter f3.de.

Valerie von Farmitoo interviewte Kai via Telefon für diesen Artikel. Farmitoo berichtet über Neuigkeiten aus dem Agrarsektor, wie Firmen, die innovative Lösungen anbieten wie wir. Im Artikel werden unsere Ziele, all unsere Produkte, was genau wir machen und wie wir das umsetzen, besprochen. Zu lesen gibt es den Artikel hier. Vielen Dank dafür!

Interessiert dich, wie die Arbeit bei uns aussieht? Was madebymade als Arbeitgeber ausmacht und was wir von Bewerber*innen erwarten, liest du in folgendem Interview der Universität Leipzig mit unserer Mitarbeiterin Charly. Ende letzten Jahres fing sie als Werkstudentin bei uns an und ist heute Assistentin der Geschäftsführung. Als rasch aufstrebendes Unternehmen werden wir in Zukunft wieder tatkräftige Unterstützung wie diese brauchen. Für die Betreuung von Abschlussarbeiten sind wir stets offen sowie Stellen als Praktikant*innen ab November diesen Jahres. Schau für aktuelle Informationen hierfür auf unsere Job Seite nach.

Im Online Magazin Start-up Mitteldeutschland erschien dieser Artikel von Stefanie Wettmann. Sie beschreibt Fortschritte und Pläne von madebymade und geht außerdem auf den Grundbaustein Nachhaltigkeit ein. Neben dem ökologischen Impact beschreibt die Autorin auch unseren Einfluss auf sozialer Ebene, da wir neue Arbeitsplätze in der Region schaffen und noch viele weitere schaffen werden. Es gibt Mitarbeitende, die mit dem Fahrrad auf die Arbeit kommen, und andere, die für die Arbeit hierher ziehen.