Waste 2 Protein

Entwicklung

Vorbereitende Maßnahmen

Diese Phase umfasst alle notwendigen Schritte, um den Standort für die Bauphase vorzubereiten, wie der Erwerb von Genehmigungen und Infrastrukturarbeiten. Hierzu gehören die Abstimmung mit dem örtlichen Veterinärs- und Bauamt. Alle erforderlichen Genehmigungen wurden im geplanten Zeitraum eingeholt und die Bauphase konnte somit rechtzeitig beginnen.

Durchführende Aktivitäten

Ziel aller Aktivitäten unter B ist der Bau und Inbetriebnahme jedes einzelnen Modules der Produktion. Sobald der Bau der Module abgeschlossen ist, werden diese optimiert. Anschließend wird die Produktion auf eine Kapazität von 100% skaliert. Danach werden die folgenden modularen Insektenzuchtanlagen in Businessplänen definiert und anschließend umgesetzt.

Bau und Inbetriebnahme der Pilotanlage

In diesem Schritt wird jedes Modul fertig gestellt sowie in Betrieb genommen. Für die technische Umsetzung ist vor allem unser lokaler Partner im Projekt Waste2Protein AviComp Controls verantwortlich. Dieser Partner ist spezialisiert auf Automatisierung von Industrieanlagen und setzt unsere hochautomatisierte Insektenproduktion um.

Optimieren und Testen

Alle bis jetzt installieren Module werden optimiert und überwacht durch das Durchführen von Tests und dem Installieren von Automatischen Kontrollsystemen. Hierbei ist Ziel, die biologische Effizienz der Insektenproduktion zu steigern und eine gleichbleibend hohe Qualität der Endprodukte sicherzustellen.

Business Plan, Replikations- und Transferstrategie

Die nächsten industriellen Insektenzuchtanlagen werden in Business Plänen definiert und anschließend durchgeführt. Durch den modularen Bau der Anlage ist eine dezentrale Planung möglich, nah an Quellen von biologischen Reststoffen. Durch die Realisierung mehrere Anlagen wird der Impact der regionalen Kreislaufwirtschaft erhöht.

Überwachung des Impacts von Waste2Protein

Im Abschnitt C von Waste2Protein ist das Überwachen aller Auswirkungen von Bedeutung.  Zunächst werden die Optimierungen aus Teil B untersucht und bewertet und außerdem werden eine technische Bewertung, Umweltverträglichkeitsanalyse, Life Cycle Assessment und Sozial-ökonomische Auswirkungen untersucht. Die gesammelten Ergebnisse werden verglichen mit den erwarteten Ergebnissen. Diese Analysen sind von enormer Bedeutung, da sie eine Bewertung des Gesamtprojektes erlauben und die Umsetzungen der weiteren Anlagen beeinflussen.

Technologische Bewertung

Gesammelte Daten wie zum Beispiel zum Verbrauch von Ressourcen wie Energie und Wasser werden analysiert. Empfehlungen für technologische Umsetzungen der folgenden Insektenzucht Anlagen werden daraufhin gesammelt.

ec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Umweltverträglichkeitsanalyse und Life Cycle Assessment

Im Life Cycle Assessment werden die Umweltauswirkungen für die Verwertung Organischer Reststoffen durch die schwarze Soldatenfliege mit einer Kompostierung verglichen und der Ressourcen Verbrauch der Produktion von Insektenprotein gegenüber Soja und Fischmehl. Außerdem werden LIFE Performance Indikatoren analysiert, welche durchgängig gesammelt wurden. Hierzu gehören unter anderem die Reduzierung von CO2, Auswirkungen auf Biodiversität, und Energie Nutzung.

Sozial-ökonomischer Bericht

In diesem Bericht geht es um die ökonomischen Möglichkeiten und die Sozialen Effekte der Waste2Protein Technologie auf die Region und dessen Wirtschaft. Hierbei werden Kriterien analysiert wie z.B. die der Schaffung neuer Arbeitsplätze, die wirtschaftliche Aktivität und die Innovationskapazität.

Öffentlichkeitsarbeit und Verbreitung der Ergebnisse

Das Team von madebymade berichtet aktiv bei Veranstaltungen und Messen über das Waste2Protein Projekt auf regionaler und auch internationaler Ebene. Die Themen der Veranstaltungen reichen von Nachhaltigkeit und Bioökonomie bis zu Tierfutter und Insekten Messen. Hierzu gehören beispielsweise die Ecomondo Green Technology, die INSECTA Konferenz und das Impact Festival.

Projekt

Das Projekt Waste2Protein trägt den Titel „Pilotanlage zur Herstellung von Insektenproteinen aus Bioabfällen als nachhaltige Alternative zu Fisch- und Sojamehl für Tierfutter“ (LIFE 18 ENV/DE/000011). Das LIFE-Programm ist das Finanzierungsinstrument der EU für Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen, welches im Jahr 1992 begann und bis heute mehr als 5.400 Projekte kofinanziert hat. Das allgemeine Ziel von LIFE besteht darin, durch die finanzielle Unterstützung von Projekten zur Umsetzung, Aktualisierung und Entwicklung der Umwelt- und Klimapolitik sowie der Gesetzgebung der EU beizutragen.

Projektort

Pegau, Deutschland

Ziele

Bis 2050 wird die Nachfrage nach tierischem Eiweiß aufgrund des Bevölkerungswachstums in Kombination mit dem Anstieg des Fleischkonsums um 75% gewachsen sein im Vergleich zu 2007. Bereits heute werden mindestens 70% der landwirtschaftlichen Fläche für die Herstellung von Futtermitteln für Tiere genutzt; dies führt unvermeidlich zu einem Futtermangel aufgrund der steigenden Nachfrage nach Protein. Insekten als alternative Proteinquelle können diese Lücke füllen. Futterversuche haben gezeigt, dass Insektenprotein in der Lage ist, herkömmliche Proteinquellen wie Soja- und Fischmehl zu ersetzen. Die steigende Nachfrage nach Fischmehl und Soja hat zu Überfischung beigetragen und zum Verlust der biologischen Artenvielfalt geführt.

Das LIFE Waste2Protein-Projekt fördert die Verwendung von organischen Reststoffen als Ressource für die Produktion von Insektenprotein aus Larven der Schwarzen Soldatenfliege. Insektenprotein ist eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Soja- und Fischmehl in der Futtermittelindustrie. Das Projekt setzt den Ansatz der EU zur Abfall- und Kreislaufwirtschaft um, indem es den Kreislauf schließt und Ressourcen effizient und nachhaltig nutzt. Spezifische Projektziele sind:

  • Schaffung einer Kreislaufwirtschaft durch Verwendung organischer Reststoffe zur Herstellung von wertvollem Protein auf Insektenbasis, wodurch neue Wertschöpfungsketten und wirtschaftliche Möglichkeiten in der Europäischen Union geschaffen werden.
  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen durch Ersetzen von Soja- und Fischmehl in Tierfutter mit nachhaltigem Insektenprotein.
  • Schnelle Verbreitung des modularen Anlagenkonzeptes durch Ausbau von weiteren Standorten. Dadurch kann die Produktion von Insektenprotein schnell skaliert werden, um die wachsende Nachfrage zu bedienen.
  • Erhalt der biologischen Vielfalt durch Förderung alternativer Proteine.
  • Reduzierung von Pestizidnutzung und Landnutzung.
  • Schaffung eines industriellen Vorbildes, das die politischen Entscheidungsträger dazu motiviert, die Produktion von Insektenproteinen als Methode für die Verwendung von organischen Reststoffen zu etablieren. Somit Akteure entlang den Wertschöpfungsketten ebenfalls dazu veranlassen, in nachhaltige Konzepte zu investieren und auch die Öffentlichkeit über diese nachhaltige Lösung informieren.

Partner

AviComp Controls GmbH ist ein führender Ingenieurdienstleister, der Ingenieurberatung anbietet. Das Unternehmen ist unser lokaler Partner mit Sitz in Leipzig. Sie sind spezialisiert auf die Entwicklung und Inbetriebnahme industrieller Steuerungssysteme.

Finanzierung

Projekt Budget Insgesamt:2,795,247 Euro

Anteil der EU:1,238,001 Euro (55%)

Zeitraum

Start:15.07.2019            

Ende:14.01.2023

Networking: Andere LIFE Projekte

LIFE BAQUA – Vollständige Umwandlung von Bananenpflanzenresten in Aquakulturfutter und Kunststoffe.

LIFE Food2Feed – Umwandlung von Hotelreststoffen in Tierfutter.

LIFE Brewery – Vollständige Rückgewinnung von Brauereireststoffen in Aquakulturfutter.

Kommunikation

Newsletter

Aktuelles

EU LIFE Auszeichnung
Foto: EU

EU LIFE Auszeichnung

Am 30. Mai werden die LIFE Auszeichnungen an 12 Finalist:innen verliehen. Mit den LIFE-Preisen werden herausragende Leistungen in den Bereichen Naturschutz, Umwelt und Klimaschutz ausgezeichnet. Pro Kategorie gibt es vier
Mehr als Futtermittel
Foto: Christoph Bokisch

Mehr als Futtermittel

Andreas Fuhrich beschreibt in seinem Artikel im Trend Report die besonderen Fähigkeiten unserer schwarzen Soldatenfliegen. Als Larven nehmen sie ein mehrfaches ihres eigenen Körpergewichtes zu sich, als ausgewachsene Fliege braucht
Waste2Protein Vortrag an der Kunsthochschule Halle
Foto: Kunsthochschule BURG

Waste2Protein Vortrag an der Kunsthochschule Halle

Wir freuen uns, am 16. Februar einen Vortrag zu halten bei der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Geschäftsführer Dr. Jonas Finck wird von 15.00 – 16.30h den Online Vortrag Waste2Protein –
Wir suchen dich!
Foto: madebymade

Wir suchen dich!

Als innovatives Unternehmen wollen wir uns ständig weiterentwickeln und suchen hierfür engagierte Studierende. In Kooperation mit dem DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH suchen wir engagierte Studierende, die ihre Masterarbeit bei uns schreiben
Interview beim Impact Festival
Foto: madebymade

Interview beim Impact Festival

Diesen September besuchten wir das Impact Festival in Offenbach und begegneten hier vielen weiteren Initiativen und Firmen, die sich wie wir der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Unsere Fliegen und unsere Larven
Triff madebymade bei der Ecomondo
Foto: Ecomondo

Triff madebymade bei der Ecomondo

Triff madebymade! Unser Gründer Jonas Finck wird am Mittwochmorgen am EU-Stand sein und um 3.55 Uhr in der Südhalle des Rimini Expo Centre eine Präsentation über LIFE Waste2Protein halten. Außerdem wird
Branchentreff “Grüner Kohlenstoffkreislauf”
Foto: madebymade

Branchentreff “Grüner Kohlenstoffkreislauf”

Wir freuen uns, vom Bioeconomy e.V. zum Branchentreff eingeladen zu sein. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen der Bioökonomie kommen hier ins Gespräch und tauschen sich aus über innovative Ideen, aufstrebende Geschäftsmodelle
Waste2Protein als Beispiel Projekt
Foto: EU

Waste2Protein als Beispiel Projekt

Im folgenden Dokument erhältst du einen Überblick über die geförderten LIFE-Projekte seit den Anfängen im Jahr 1992: Welche Sektoren spielen eine Schlüsselrolle, welche Projekte schneiden rundum gut ab und wie
madebymade bei der EFIB 2021
Foto: Kai Hempel

madebymade bei der EFIB 2021

Unser Geschäftsführer Kai Hempel besucht diese Woche das European Forum for Industrial Biotechnology & the Bioeconomy (EFIB) Messe in Wien. Hier kommen über 350 Teilnehmende aus 21 Ländern zusammen, um
Flies on tour
Foto: madebymade

Flies on tour

Unsere Fliegen waren in der vergangenen Woche auf Tour! Sie besuchten das Impact Festival, wo wir die Gelegenheit hatten, unsere Vision für eine grünere Futter- und Lebensmittelkette mit neugierigen Besuchenden
Impact Festival
Foto: Impact Festival 2021

Impact Festival

Besuch uns diesen Donnerstag und Freitag beim ersten Impact Festival in Offenbach am Main. Wir freuen uns sehr, Teil dieser Veranstaltung über grüne Transformation zu sein. Gründer Kai und Charlott,
Insecta Conference
Foto: Insecta 2021

Insecta Conference

Besucht uns diesen Mittwoch und Donnerstag auf der Insecta-Konferenz! Unser Gründer Jonas und unsere Qualitätsmanagerin Maricruz  werden Poster über die Verwendung von BSF-Larven präsentieren. Wir freuen uns, wieder Teil der Veranstaltung
Weihnachtsfeier nachgeholt
Foto: madebymade

Weihnachtsfeier nachgeholt

Unsere Weihnachtsfeier tat nicht nur uns gut, sondern war dazu noch eine direkte Unterstützung der Crowd Funding Kampagne von Camilo Wilisch und Sebastian Kreßner von PINAKS: ein 5 Gänge Insekten
Erfahrungsbericht Waste2Protein
Foto: EU

Erfahrungsbericht Waste2Protein

Unter diesem Link kannst du dir den LIFE Erfahrungsbericht von unserem Geschäftsführer Kai Hempel anschauen. In Kooperation mit der ZUG gGmbH geht es hierbei um Unterstützung neuer Antragstellenden für dieses
Wir suchen dich!
Foto: madebymade

Wir suchen dich!

Als innovatives Unternehmen wollen wir uns ständig weiterentwickeln und suchen hierfür engagierte Studierende. In Kooperation mit dem DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH suchen wir engagierte Studierende, die ihre Masterarbeit bei uns schreiben
Besuch von Frau Pfirrmann
Foto: madebymade

Besuch von Frau Pfirrmann

Heute bekamen wir den zweiten Besuch von der Koordinatorin zwischen uns und der Europäischen Union für unser Waste2Protein Projekt. Seit ihrem letzten Besuch bei uns ganz am Anfang des Projektes
Gewinner des “Best EU backed sustainability start up”
Foto: Dealflow.eu

Gewinner des “Best EU backed sustainability start up”

Gewonnen! Wir wurden als “Best EU backed sustainability startup” aus über 1000 europäischen Start-ups ausgezeichnet, indem wir vor über 100 internationalen Investoren gepitcht haben. Wir bedanken uns bei der Jury,
Nominiert als innovativstes Start up
Foto: EU Dealflow

Nominiert als innovativstes Start up

Wir sind dankbar, unter den letzten 7 Finalisten der innovativsten early stage Nachhaltigkeits Start ups zu sein! Wir wurden ausgewählt vom Dealflow der EU, eine Investoren Plattform, welche die erfolgversprechenden
Die Zukunft ist LIFE
Foto: EU

Die Zukunft ist LIFE

Von nun an bis 2027 wird die EU mehr finanzielle Mittel bereitstellen und neue Unterprogramme zum LIFE-Programm einführen. Zu diesen neuen Programmen gehören Natur und Biodiversität, Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität, Klimaschutz
European Week of City and Regions
Foto: EU

European Week of City and Regions

Wir freuen uns, bei der diesjährigen Europäischen Woche der Regionen und Städte dabei zu sein. Diesen Donnerstag, den 15. Oktober, hält unsere Kollegin Charlott einen Vortrag über uns mit besonderem Fokus
Tipps und Tricks einer guten LIFE-Bewerbung
Foto: Nathalie Färber

Tipps und Tricks einer guten LIFE-Bewerbung

Kai Hempel verrät in diesem Interview seine Tipps und Tricks für eine erfolgreiche LIFE Bewerbung. Dieser englische Artikel ist der zweite in einer kurzen Serie über erfolgreiche LIFE Projekte, die