Wir haben gewonnen! madebymade ist der Gewinner der innovativsten Praxis 2022 in der Bioökonomie. Wir danken dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) für diese Auszeichnung. Wir sind somit auch Teil des BRANCHES-Netzwerks der EU als eine von 50 Best Practices in ganz Europa. Unseren Abstract mit Informationen über madebymade findest du hier. Wir freuen uns über zukünftige gemeinsame Vernetzung und über die Verbreitung unserer innovativen Technologie in Europa.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Landkreis Leipzig, Franziska Mascheck, besuchte vergangenen Freitag gemeinsam mit Dr. Martin Rosemann, Sprecher der SPD für Arbeit und Soziales, und Daniela Kolbe, der stellvertretenden Vorsitzenden des DGB Sachsen unsere Insektenzuchtanlage. Dr. Martin Rosemann, besuchte in der vergangenen Woche deutschlandweit Unternehmen unterschiedlicher Art, welche, die aktuell und zukünftig vor großen Herausforderungen stehen, welche, die vom Strukturwandel betroffen sind, und auch solche, die innovative Lösungen bieten. madebymade vereint diese Themen: im ehemaligen Braunkohlegebiet Mitteldeutschland werden in Kreislaufwirtschaft Proteine hergestellt, welche den zukünftigen Proteinmangel angehen. Beim gemeinsamen Mittagessen erklärte Geschäftsführer und Gründer Dr. Jonas Finck den Weg von madebymade von der Gründung 2017 bis heute und von den Besonderheiten der schwarzen Soldatenfliege. Anschließend wurde die Insektenzuchtanlage besichtigt und alle einzelnen Produktionsschritte erläutert. Martin Rosemann, Franziska Maschek und Daniela Kolbe waren sehr interessiert an der industriellen Insektenzucht, es herrschte ein reger Austausch von Beginn an, welcher bei der Führung durch die Produktion anhielt. Das madebymade Team bedankt sich für den Besuch und den freundlichen Austausch.

Diesen September besuchten wir das Impact Festival in Offenbach und begegneten hier vielen weiteren Initiativen und Firmen, die sich wie wir der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Unsere Fliegen und unsere Larven begleiteten uns. In diesem Video erklärt Charlott euch unser rundum nachhaltiges Konzept. Unsere Produktionsschritte, unsere Endprodukte und die Standorte der nächsten Anlagen, besprechen wir außerdem. Vielen Dank an das Impact Festival für diesen Beitrag!

Newsletter

Dezember 2020
Dezember 2021

Das Projekt Waste2Protein trägt den Titel „Pilotanlage zur Herstellung von Insektenproteinen aus organischen Reststoffen als nachhaltige Alternative zu Fisch- und Sojamehl für Tierfutter“ (LIFE 18 ENV/DE/000011). Aus regionalen Reststoffen werden hierbei nachhaltig Insektenproteine hergestellt in einer selbst entwickelten modularen Insektenzuchtanlage. Die Larven der schwarzen Soldatenfliege werden in Übereinstimmung mit dem europäischem Futtermittelrecht gefüttert.

Das LIFE-Programm ist das Finanzierungsinstrument der EU für Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen, welches im Jahr 1992 begann und bis heute mehr als 5.400 Projekte kofinanziert hat. Das allgemeine Ziel von LIFE besteht darin, durch die finanzielle Unterstützung von Projekten zur Umsetzung, Aktualisierung und Entwicklung der Umwelt- und Klimapolitik sowie der Gesetzgebung der EU beizutragen.

Projektort

Pegau, Deutschland

Ziele

Bis 2050 wird die Nachfrage nach tierischem Eiweiß aufgrund des Bevölkerungswachstums in Kombination mit dem Anstieg des Fleischkonsums um 75% gewachsen sein im Vergleich zu 2007. Bereits heute werden mindestens 70% der landwirtschaftlichen Fläche für die Herstellung von Futtermitteln für Tiere genutzt; dies führt unvermeidlich zu einem Futtermangel aufgrund der steigenden Nachfrage nach Protein. Insekten als alternative Proteinquelle können diese Lücke füllen. Futterversuche haben gezeigt, dass Insektenprotein in der Lage ist, herkömmliche Proteinquellen wie Soja- und Fischmehl zu ersetzen. Die steigende Nachfrage nach Fischmehl und Soja hat zu Überfischung beigetragen und zum Verlust der biologischen Artenvielfalt geführt.

Das LIFE Waste2Protein-Projekt fördert die Verwendung von organischen Reststoffen als Ressource für die Produktion von Insektenprotein aus Larven der Schwarzen Soldatenfliege. Insektenprotein ist eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Soja- und Fischmehl in der Futtermittelindustrie. Das Projekt setzt den Ansatz der EU zur Abfall- und Kreislaufwirtschaft um, indem es den Kreislauf schließt und Ressourcen effizient und nachhaltig nutzt. Spezifische Projektziele sind:

Partner

AviComp Controls GmbH ist ein führender Ingenieurdienstleister, der Ingenieurberatung anbietet. Das Unternehmen ist unser lokaler Partner mit Sitz in Leipzig. Sie sind spezialisiert auf die Entwicklung und Inbetriebnahme industrieller Steuerungssysteme.

Finanzierung

Projekt Budget Insgesamt:2,795,247 Euro

Anteil der EU:1,238,001 Euro (55%)

Zeitraum       

Start: 15.07.2019
Ende: 14.01.2023

Networking: Andere LIFE Projekte

LIFE BAQUA – Vollständige Umwandlung von Bananenpflanzenresten in Aquakulturfutter und Kunststoffe.

LIFE Food2Feed – Umwandlung von Hotelreststoffen in Tierfutter.

LIFE Brewery – Vollständige Rückgewinnung von Brauereireststoffen in Aquakulturfutter.